Hero Display Image
© 2022 SeaWorld Parks & Entertainment, Inc. All Rights Reserved.

Zwei Weltneuheiten sowie die längste und schnellste Achterbahn ihrer Art an der Westküste

SeaWorld gibt bekannt, dass sich Gäste im kommenden Frühjahr in jedem Park auf eine Neuheit freuen können, die sich gleichermaßen an Familien, aber auch an Adrenalinfreunde richtet. Bei „Pipeline“ in SeaWorld Orlando erwartet die Passagiere eine weltweit einmalige Fahrt auf von Surfbrettern inspirierten Fahrzeugen, bei „Arctic Rescue“ in SeaWorld San Diego geht es ebenfalls rasant zu: Drei Beschleunigungsabschnitte katapultieren die von Schneemobilen inspirierten Wagen auf bis zu 64 Kilometer pro Stunde. Es ist die schnellste und längste Achterbahn an der Westküste der USA, bei der die Fahrgäste auf einem Gefährt befördert werden. Feuchtfröhlich, rasant und innovativ wird es bei der Wasserbahn „Catapult Falls“ in SeaWorld San Antonio. Mit Hilfe eines für nordamerikanische Wasserbahnen einmaligen Lifts werden die Boote dabei in die Höhe gebracht, ehe sie ins Wasser hinabsausen,

„2023 verspricht ein weiteres aufregendes Jahr für unsere SeaWorld-Parks zu werden, in dem wir zusätzliche neue Fahrgeschäfte und Erlebnisse vorstellen, die es sonst nirgendwo gibt", sagte Marc Swanson, CEO von SeaWorld Parks & Entertainment. „Wir sind bestrebt immer wieder neue Nervenkitzel in unsere Parks zu bringen und gleichzeitig neuartige und fesselnde Erlebnisse mit Meereslebewesen zu bieten. Mit ihrem Parkbesuch unterstützen unsere Besucher eine Organisation, die in den letzten 55 Jahren mehr als 40.000 Tieren in Not geholfen hat."
„Pipeline“: Die weltweit erste Surf-Achterbahn
Die neueste Attraktion in SeaWorld Orlando hört auf den Namen „Pipeline: The Surf Coaster“ und transportiert die Gäste auf einem riesigen Surfbrett durch etliche Kurven, Drehungen und durch insgesamt fünf „Airtime“-Elemente, bei denen sie die Schwerelosigkeit erleben. Der fahrbare Untersatz in Form des Surfbretts simuliert zudem durch Heben und Senken der Sitze das Gefühl des Wellenreitens und ist in dieser Form weltweit einzigartig. In der Spitze wird dabei eine Geschwindigkeit von 97 Stundenkilometern erreicht, womit sich die Attraktion vor allem an diejenigen richtet, die den Nervenkitzel suchen. 

„Arctic Rescue“ in San Diego: Per Schneemobil die Arktis retten 
SeaWorld San Diegos neueste familienfreundliche Achterbahn „Arctic Rescue" wird die Gäste mit bis zu 64 Kilometern pro Stunde auf ein kühles Abenteuer schicken, während sie durch die unberechenbare arktische Landschaft rasen, um Tieren in Not zu helfen. SeaWorlds coolste neue Achterbahn verfügt über eine Indoor-Startstation, an der die Fahrgäste ihre Reise beginnen und auf einem einzigartigen Fahrzeug im Stil eines Schneemobils ins Freie fahren. Die drei Beschleunigungsabschnitte steigern sich über die knapp 853 Meter lange Strecke stetig von 55 auf bis zu maximal 61 Stundenkilometer. „Arctic Rescue“ wird die schnellste und längste Achterbahn seiner Art an der gesamten Westküste der Vereinigten Staaten sein.

Die Fahrt ist inspiriert von den unermüdlichen Bemühungen und dem Engagement der SeaWorld-Rettungsteams für Tiere in Not.  „Arctic Rescue" ist in der Attraktion  „Wild Arctic“ integriert, die Walrosse, eine Ringelrobbe und Belugas beherbergt - einige der Arten, die am stärksten vom Verlust des arktischen Eises betroffen sind. Die neue Attraktion wird das Bewusstsein für die Probleme der Arktis schärfen und den Gästen die Möglichkeit geben, mehr über die verschiedenen Bewohner zu erfahren und zu lernen.

„Catapult Falls“ in San Antonio: Hoch hinaus, steil hinab
Ein weiteres Novum gibt es im kommenden Jahr in SeaWorld San Antonio zu erleben. „Catapult Falls“ ist eine Wasserbahn, die sich wie eine Achterbahn anfühlt. Es ist die erste Wasserbahn weltweit bei der die Boote vom Start heraus beschleunigt werden. Sie ist außerdem die einzige in ganz Nordamerika, die mit einem Lift emporgetragen wird und über die weltweit steilste Abfahrt verfügt.

Zunächst werden die Boote vom Start aus mit etwas mehr als neun Metern pro Sekunde über einen kleinen Hügel beschleunigt, der als Vorgeschmack für den Höhepunkt dient. Mittels eines Lifts geht es für die Fahrzeuge anschließend bis auf luftige 17 Meter hinauf und die Gäste können kurzzeitig den weiten Ausblick genießen, bevor  die Abfahrt mit einer Neigung von 53 Grad wartet, welche die Boote sogleich für eine erfrischende Abkühlung wieder hinunter zischen lässt. Auf dem Sturz nach unten wird eine Spitzengeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern erreicht. 
Weitere Infos:
SeaWorld Parks & Entertainment
SeaWorld Parks & Entertainment

Kontakt für weitere Informationen:

Norbert Simon
seaworldparks@noblekom.de
https://seaworldentertainment.com/