Hero Display Image
provided by Brand USA
Hero Display Image
provided by Brand USA
Hero Display Image
provided by Brand USA

Fünf Must-See Nationalparks in den USA

Reist mit GoUSA TV durch die atemberaubenden Landschaften der amerikanischen Parklandschaften

In den USA gibt es 423 Nationalparks mit einer Fläche von über 84 Millionen Hektar, die der Erhaltung und dem Schutz der Landschaft, des kulturellen Erbes, der Tierwelt sowie der geologischen und ökologischen Systeme dienen. Visit The USA reist quer durch Amerika, um einige der Naturwunder des Landes in der neu eingeführten GoUSA TV-Playlist “National Parks" zu entdecken und stellt fünf Parks vor, die man 2022 unbedingt besuchen sollte.

1) Yellowstone National Park, Wyoming, Montana und Idaho 
Der Yellowstone Nationalpark, Amerikas erster Nationalpark, wird im März 150 Jahre alt und ist für seine außergewöhnliche Schönheit bekannt. Der Park, der sich über Wyoming, Montana und Idaho erstreckt, beherbergt Bisonherden, die seit prähistorischen Zeiten in der Region leben, mehr als 10.000 Hydrothermalquellen, die die Hälfte der weltweit aktiven Geysire ausmachen, und den Grand Canyon of Yellowstone. Der Park umfasst 25 Stätten, Wahrzeichen und Bezirke, die im National Register of Historic Places eingetragen sind.
 
Lasst Euch mit GoUSA TV inspirieren: Yellowstone Yellowstone entführt die Zuschauer zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Parks, darunter der Old Faithful Geysir und die Grand Prismatic Spring, und stellt die geothermische Aktivität des Parks vor. Die Episode zeigt die freilaufenden Bisonherden, Wölfe, Elche, Grizzlybären und Hunderte von Vogelarten, die im Park leben, aus nächster Nähe und erläutert, wie das geschützte Ökosystem auch in den kommenden Jahren erhalten bleiben soll.
 
2) Canyonlands National Park, Utah
Der im Osten Utahs gelegene Canyonlands Nationalpark beherbergt markante rote Felsen, natürliche Bögen und Ausblicke auf den Colorado River. Der Park ist in vier verschiedene Bezirke unterteilt, die für jeden Besucher etwas zu bieten haben: Die Island in the Sky, eine landschaftlich reizvolle Nebenstraße, die leichten Zugang zu Wanderwegen bietet; die Needles, ein Backcountry-Erlebnis mit abfallenden Canyons und Türmen; das Maze, ein abgelegener Bezirk mit einer Fülle von hoch aufragenden Felsformationen und die riesigen Flüsse. Reisende können zum berühmten Grand View Point wandern, von wo aus man den besten Blick auf die weitläufigen Canyons des Parks hat.
 
Lasst Euch mit GoUSA TV inspirieren: Highlining Canyonlands folgt den Slacklinern Faith und Andy, die im Canyonlands Nationalpark 122 Meter über dem Boden highlinen. In der kurzen Episode geht es um die Geschichte des Parks und darum, wie die Parkranger und die Hopi-Stämme versuchen, die Strukturen der alten Dörfer zu erhalten.
 
3) Pictured Rocks National Lakeshore, Michigan
Der Pictured Rocks National Lakeshore auf der oberen Halbinsel von Michigan ist bekannt für seine weißen Sandstrände, die hoch aufragenden Sanddünen und die dramatischen, vielfarbigen Klippen, die sich an das Südufer des Lake Superior schmiegen. Im Sommer bietet sich der beste Blick auf die Küste vom Kajak oder vom Boot aus, während sich die Wasserfälle im Winter in Eisvorhänge verwandeln, die ideale Bedingungen für Eiskletterer bieten.
 
Lasst Euch mit GoUSA TV inspirieren: Pictured Rocks Pictured Rocks nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise nach Michigans Upper Peninsula mit dem Bergsteiger Conrad Anker, Leiter des The North Face Kletterteams. Das Video erkundet den Park im Winter, während das Kletterteam die gefrorenen Wasserfälle erklimmt, die sich über die Sandsteinfelsen ergießen.
  
4) Everglades National Park, Florida
Etwas mehr als 80 Kilometer südwestlich von Miami, Florida, liegt der Everglades Nationalpark, der eines der vielfältigsten Ökosysteme der Vereinigten Staaten darstellt und im Dezember sein 75-jähriges Bestehen feiert. Der Park schützt eine einzigartige Landschaft aus Sümpfen, Sumpfgebieten, Hochgraswiesen und Mangroven, in der bedrohte Arten wie Seekühe, Alligatoren und der Florida-Panther leben. Eine der besten Möglichkeiten, die Everglades zu sehen und zu erleben, ist eine geführte Airboat-Tour, die speziell dafür entwickelt wurde, auf dem Wasser zu fahren, ohne das einzigartige Ökosystem des Parks zu stören.
 
Lasst Euch mit GoUSA TV inspirieren: Florida: The Keys to the Everglades erkundet die fantastischen Nationalparks des Sunshine State, vom Angeln und Segeln bis hin zum Kajakfahren und Flyboarden, während die Tierwelt des Everglades National Park am besten bei einer geführten Tour vor Ort zu sehen ist.

5) Ein All-Amerikan Roadtrip durch die Nationalparks
Bei der Fülle an außergewöhnlichen Naturlandschaften und Aktivitäten könnte die Entscheidung, welchen Nationalpark man dieses Jahr besuchen soll, eine ziemliche Herausforderung werden. Die Vereinigten Staaten sind das ideale Reiseziel für einen epischen Roadtrip durch die ruhigsten Nationalparks des Landes. Vom Zelten im Grand Canyon Nationalpark über eine Wanderung durch die Narrows im Zion Nationalpark bis hin zu einer geführten Jeeptour durch das Monument Valley – die Vereinigten Staaten haben alles zu bieten.

Lasst Euch mit GoUSA TV inspirieren: Der Spielfilm National Parks Adventure von Brand USA mit Robert Redford als Erzähler feiert die Naturwunder Amerikas und folgt Theodore Roosevelt und John Muir auf ihrem Campingausflug aus der Zeit der Entstehung des Parksystems. Die Zuschauer gehen mit einem Trio moderner Entdecker auf ein Abenteuer abseits der Pfade durch die Nationalparks der USA.
Weitere Infos:
Brand USA
Brand USA

Kontakt für Sales & Marketing

Nicola Ahrens
nahrens@thebrandusa.de
https://visittheusa.de